Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum TrackingDie Sorge um den Datenschutz ist oft reine Wichtigtuerei

Plötzlich soll es ein Verstoss gegen die Grundrechte sein, bei der Restaurant-Reservation die Telefonnummer angeben zu müssen oder dass das Handy den Standort registriert.

Anpassung an die neuen Regeln: Restaurant Brasserie Louis in Zürich.
Anpassung an die neuen Regeln: Restaurant Brasserie Louis in Zürich.
Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Am Montag dürfen Restaurants wieder öffnen. Das Schutzkonzept des Gastro-Verbands sieht unter anderem vor, dass pro Tisch eine Person den Namen und die Telefonnummer angeben muss. Dadurch lassen sich Gäste nachträglich kontaktieren sollte sich herausstellen, dass zum Beispiel der Kellner mit dem Coronavirus infiziert war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.