Zum Hauptinhalt springen

76 Prozent treiben häufig SportDie Sportmuffel werden rar in Zürich

Eine Studie des Kantons zeigt einen deutlichen Anstieg bei sportlichen Aktivitäten – und das schon vor Corona. Bemerkenswert ist, wer dafür verantwortlich ist.

Der Sport ist für den Zürcher Regierungsrat Mario Fehr eine Herzensangelegenheit. Entsprechend stolz gibt er sich bei der Präsentation der neusten Sportstudie des Kantons Zürich. Diese wurde 2019 zum vierten Mal durchgeführt, nach 2003, 2008 und 2014. Die Resultate sind tatsächlich sehr positiv und sprechen für den wachsenden Stellenwert des Sports in der Zürcher Gesellschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.