Zum Hauptinhalt springen

18 kreative StickerZürich klebt

Eine Sammlung zeigt, welche Kleber unsere Stadt lebendiger machen – zum Ärgernis vieler, aber auch zur Freude anderer.

Klare Ansage: Hier wird nicht verheimlicht, um was es geht.
Klare Ansage: Hier wird nicht verheimlicht, um was es geht.
Foto: Jean-Marc Nia

Auf einer Toilette steht: «Gott ist tot. – Nietzsche». Der Satz ist durchgestrichen und darunter wurde hingekritzelt: «Nietzsche ist tot. – Gott». Auch diese Erkenntnis wurde für falsch befunden und getilgt, um dann zu resümieren: «Tote reden nicht. – Django». Finden Sie lustig?

Gut.

WC-Sprüche sind ein Indiz einer lebendigen Stadt, ähnlich wie mit Tags und Graffiti versprayte Wände, und vor allem auch Aufkleber. Mit Widersprüchen. Die einen schimpfen (zum Beispiel auf der App «Züri wie neu») über gelangweilte Teenager und reklamieren Sachbeschädigung, die anderen romantisieren die Vandalen zu urbanen Rebellen und Kämpfer für mehr Farbe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.