Zum Hauptinhalt springen

Von Kopf bis Fuss: Sex im Alter«Die Voraussetzungen für grossartigen Sex sind alterslos»

In unserer Gesellschaft scheint es nur ein Konzept für «faltenlosen Sex» zu geben. Zeit, uns vom Dogma der ewig anhaltenden Jugendlichkeit zu befreien, fordert Sexualtherapeutin Eliane Sarasin Ricklin.

Haben die etwa noch Sex? Die Vorstellung, dass die körperliche Beziehung älterer Menschen über Zärtlichkeiten hinausgehen könnte, ist vielen jungen Menschen peinlich.
Haben die etwa noch Sex? Die Vorstellung, dass die körperliche Beziehung älterer Menschen über Zärtlichkeiten hinausgehen könnte, ist vielen jungen Menschen peinlich.
Foto: Getty Images

Sexualität scheint in unserer Gesellschaft ein Vorrecht der Jungen zu sein. Nacktbilder, oder «noch schlimmer», sexuelle Aktivitäten von älteren Menschen werden, gelinde formuliert, als befremdlich erlebt.

Das stimmt. Nur junge, straffe Körper werden als ästhetisch empfunden. Es scheint, dass unsere Gesellschaft auch heute noch, nach der sogenannten sexuellen Revolution, lediglich ein Konzept für «faltenlosen Sex» hat. Eigentlich erstaunlich, dass gerade auch jene, welche sich für die 68-er Bewegung und ihre Ideale eingesetzt haben, heute nicht stärker aufbegehren, sondern die herrschende Situation zu akzeptieren scheinen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.