Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Niederlage beim AufsteigerDie ZSC Lions selbst sind ihr grösster Feind

Die ZSC-Gesichter sagen alles: John Quenneville (auf den Knien) und Justin Sigrist nach einer vergebenen Torchance.
Ajoie tobt, die Fans und Spieler feiern den 4:3-Sieg gegen die ZSC Lions.
7 Kommentare
Sortieren nach:
    Roland Keiser

    Das Spielsystem auf Puckkontrolle ist halt gutes schwedisches Hockey. Aber mal variables , schnelles Angriffsspiel wäre schon wünschenswert und - noch besser - auch mal ein Tor schiessen, wäre schon hilfreich. Und vor allem nicht immer erst, wenn brenzlig wird und noch etwas gehen muss, mal noch Gas geben. Und noch ein Pass, und noch ein Pass, etc. Es ist schon so, der Z ist sich mit diesem Kader selbst im Weg, was auch nicht für den Trainer spricht, welcher ja das System und die Richtung vorgibt…