Zum Hauptinhalt springen

Delivery-BoomDiese Gerichte bestellen die Zürcher am häufigsten

Food-Delivery verbreitet sich in Zürich rasant. Der TA zeigt Zürichs Bestellgewohnheiten, wie sich die Branche verändert – und welches Essen krisenresistent ist.

Asiatisch, wie hier von Nooch im Kreis 4 an der Badenerstrasse in Zürich ist immer noch gefragt, ebenso Pizza. Doch im Lockdown gibt es einen bemerkenswerten Neuling in den Top 10 der meistbestellten Gerichte.
Asiatisch, wie hier von Nooch im Kreis 4 an der Badenerstrasse in Zürich ist immer noch gefragt, ebenso Pizza. Doch im Lockdown gibt es einen bemerkenswerten Neuling in den Top 10 der meistbestellten Gerichte.
Andrea Zahler

Der Lockdown hat radikal beschleunigt, was sich schon vorher akzentuiert hat: Zürcherinnen und Zürcher bestellen ihr Essen vermehrt nach Hause. Kuriere bringen es mit Velos, Autos, E-Trottis und Rollern, meist tragen sie die Logos von Eat.ch, Smood, Uber Eats, Negishi, Lily’s. Der TA hat die wichtigsten Fragen und Antworten zum Trend zusammengetragen:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.