Zum Hauptinhalt springen

Kunst für die eigenen vier WändeKreative, die über den Zaun grasen

Warum sollen Künstlerinnen und Künstler nicht auch Mode machen? Oder Gebrauchsdinge? Wir stellen Zürcher Kreative vor, die keine Angst vor dem Crossover haben.

Wer Appetit auf Kunst hat und nicht grad eine Privatsammlung besitzt, dem blieben in den letzten Wochen nur das Internet oder der gute alte Kunstwälzer. Es sei denn, natürlich, man holte sich die Kunst anderweitig ins Haus. Freilich nicht in Form von Van-Gogh-Handyhüllen oder sonstigen Grausligkeiten, zu denen die ewig gleichen Klassiker für den täglichen Gebrauch verwurstet werden. Sondern als exklusive, in kleiner Stückzahl hergestellte Produkte frisch aus den Ateliers von Zürcher Kunstschaffenden, die vor Ideen und Tatendrang nur so strotzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.