Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zu Facebook vs. AustralienDieser Konflikt birgt Sprengstoff

Faceblock! Facebook macht in Australien Schlagzeilen – allerdings nicht sehr wohlwollende.

Alte Probleme spitzen sich zu

Google einigt sich, Facebook nicht

Ein US-Gesetz, das Medien stärken soll

Facebook-CEO Mark Zuckerberg bei einer Anhörung in Washington im Oktober 2019.
62 Kommentare
Sortieren nach:
    M.A.Bamert

    Zuviel Macht an einem Ort, sei es nun bei Firmen oder einzelnen Menschen verführt die überwiegende Mehrheit dazu, korrupt und rücksichtslos zu werden. Aus diesem Grund kennen wir in vielen Demokratien der Welt die Gewaltenteilung.

    Wie wir als Gesellschaft mit Firmen umgehen wollen, die dermassen viel Macht in sich vereinen wie Facebook aber auch etliche weitere Unternehmen ist eine noch ungeklärte Frage. Im Übrigen gehört auch BlackRock der wohl weltgrösste Vermögensverwalter in diese Kategorie.

    Wie können wir als Gesellschaft verhindern, dass Globalen Konzerne die Gewinne unserer ganzen Gesellschaft für wenige Menschen privatisiert, während die Kosten zumeist an die Gesellschaft abschoben werden? Wie wollen wir aus untergraben unserer Demokratien durch diese Konzerne nun Einhalt gebieten?

    Um diese zentralen Fragen geht es doch eigentlich tatsächlich oder nicht?