Zum Hauptinhalt springen

Aus Fertig-Einheiten gebautDieses Haus kommt vom Fliessband

In Wald im Zürcher Oberland steht ein Mehrfamilienhaus, das aus Modulen zusammengesetzt wurde. Architekt Christoph Schneider erklärt, wie das geht.

Gestapelt: Das Mehrfamilienhaus in Wald im Zürcher Oberland besteht aus Fertig-Modulen.
Gestapelt: Das Mehrfamilienhaus in Wald im Zürcher Oberland besteht aus Fertig-Modulen.
Foto: Silvano Pedrett

Herr Schneider, worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?

Bei dem Haus handelt es sich um einen Bau aus Betonmodulen, was hierzulande aktuell unkonventionell ist. Die vorfabrizierten Einheiten wurden komplett ausgebaut angeliefert. Die Küchen, die Oberflächen, die katalanischen Plattenbeläge, Waschbecken und WCs – alles war bereits montiert. Nach dem Erstellen der Tragstruktur aus Stahlbeton wurden die 18 Einheiten mit einem Pneukran aufeinandergestapelt. Abschliessend wurden die Fassade und das Dach montiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.