«Es leidet die Anonymität»

Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Digitalredaktor Matthias Schüssler testet die neue Bezahl-App Paymit. Löst die App das Bargeld bald ganz ab? Sehen Sie das Resultat im Video.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank Paymit Geld bei Kollegen anfordern oder schneller zurückbezahlen. Das Prinzip der neuen Bezahl-App, die von ZKB, SIX und UBS zur Verfügung gestellt wird, klingt einfach. Einmal die App installiert, lässt sich beliebig oft Geld übertragen. Damit das System funktioniert, müssen allerdings sowohl der Zahlende als auch der Geldempfänger Paymit installiert haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Nutzer die Paymit-App von der UBS, der ZKB oder der SIX verwenden. Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Digitalredaktor Matthias Schüssler hat die App getestet. Das Resultat im Video. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 22.06.2015, 18:32 Uhr

Artikel zum Thema

Start von Bezahl-App fürs Handy gut angelaufen

Neue Tec Mit der App «Paymit» können Geldbeträge einfach mit dem Smartphone überwiesen werden. Nächste Woche soll die Werbekampagne ins Rollen kommen. Mehr...

Netzwerk soll UBS-Kunden bei der Steuerhinterziehung helfen

Eine ehemalige Mitarbeiterin erhebt schwere Vorwürfe: Die Schweizer Grossbank soll in Argentinien ein Netzwerk für Steuerflüchtlinge unterhalten. Die Bank dementiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Sweet Home Fünf ohne Fleisch

Mamablog Wenn Sorgen den Schlaf rauben

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Sie wird gross gefeiert: Miss Universe 2018 Catriona Gray winkt bei einer Parade in Manila ihr zu Ehren ihren Fans zu. (21. Februar 2019)
(Bild: Noel CELIS) Mehr...