Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bücherlesen à discrétion

Die App unterscheidet sich optisch kaum von bestehenden E-Book-Applikationen und zeigt die Covers der verfügbaren Bücher.
Werbung erscheint beim Lesen als mehr oder weniger störende Einblendung.
Zurzeit wirkt das Titelangebot noch recht enttäuschend. Der Erfolg des Diensts wird davon abhängen, wie bald Readfy seinen Bücherkatalog ausbauen kann.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin