Ciscos Milliardendeal

Der weltgrösste Netzwerkausrüster verstärkt sein Mittelstandsgeschäft mit einer Übernahme.

Kauft den Cloud-Spezialisten Meraki: Cisco Systems.

Kauft den Cloud-Spezialisten Meraki: Cisco Systems. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit dem Kauf des Cloud-Spezialisten Meraki will Cisco davon profitieren, dass Smartphones und Tabletrechner sich auch am Arbeitsplatz immer mehr ausbreiten.

1,2 Milliarden Dollar will Cisco nun für die auf 330 Beschäftigte angewachsene Firma Meraki ausgeben. Das aus San Francisco stammende Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, drahtlose Netzwerke, Daten und IT-Dienstleistungen in Firmen von grossen Rechnern aus dem Internet (Cloud) heraus zu steuern. Wenn die Behörden zustimmen, soll der Zukauf im zweiten Quartal kommenden Jahres unter Dach und Fach sein. (rek/sda)

Erstellt: 19.11.2012, 10:22 Uhr

Artikel zum Thema

Cisco verkauft mehr Netzwerk-Technik

Hardware San Jose Für den weltgrössten Netzwerk-Ausrüster Cisco Systems geht es aufwärts: Im ersten Geschäftsquartal (bis Ende Oktober) stieg der Umsatz des kalifornischen Unternehmens um 6 Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar. Mehr...

Cisco kauft Anbieter für Fernseh-Software

Internet San Jose/London Der weltgrösste Netzwerk-Ausrüster Cisco stärkt sein Software-Standbein. Mehr...

Cisco macht Rekordgeschäft mit Netzwerk-Technik

Computer San Jose Die Nachfrage nach Netzwerk-Technik vom weltgrössten Ausrüster Cisco ist so stark wie noch nie. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Politblog Arnold Koller und der Zuchtziegenbock

Mamablog Crashkurs für Eltern

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...