Dell von Verkaufszahlen überrascht

Der kriselnde PC-Hersteller vermeldet eine starke Nachfrage nach seinem neuen Ultrabook. Der ultradünne Laptop steht in direkter Konkurrenz zu Apples beliebtem MacBook Air.

Verkaufen sich gemäss Hersteller besser als erwartet: Das Ultrabook von Dell.

Verkaufen sich gemäss Hersteller besser als erwartet: Das Ultrabook von Dell. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der weltweit drittgrösste PC-Hersteller Dell wittert Morgenluft: Die neuen ultradünnen Laptops von Dell verkaufen sich besser als erwartet. Dell brachte seit Verkaufsstart doppelt so viele XPS 13 Ultrabooks an die Kunden wie intern kalkuliert, teilte Dell am Dienstagabend mit.

Der Computer, der am 28. Februar in die Läden gekommen war, ist ein Konkurrenzprodukt zu Apples beliebtem Klapprechner MacBook Air. Sowohl Konsumenten als auch Unternehmen hätten das Gerät, das ab einem Preis von 999 Dollar erhältlich ist, stark nachgefragt. Dell gab keine Verkaufszahlen bekannt. Eine schwächelnde Nachfrage nach PCs hatte Dell im vierten Quartal Probleme bereitet. Der Gewinn brach um 18 Prozent ein.

(mrs/sda)

Erstellt: 02.05.2012, 10:12 Uhr

Artikel zum Thema

Mehr Tablets, weniger PC

Die PC-Verkäufe sind rückläufig, viele Menschen greifen lieber zu einem iPad oder einem anderen Tablet-Computer. Der Computerkonzern Dell leidet unter dem schwachen Geschäft. Mehr...

Dell spürt schwache PC-Nachfrage

Computer Round Rock Dem Computerkonzern Dell machen die rückläufigen PC-Verkäufe zu schaffen. Mehr...

Dells Niederlage im Heimatmarkt USA

Der US-Computerhersteller macht im harten Kampf um die boomenden Tabletcomputer einen Schritt zurück: Der iPad-Konkurrent Dell Streak wird in den USA nicht mehr verkauft. Mehr...

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Kommentare

Blogs

Outdoor Glarner Wunderland

Nachspielzeit Fischer, ein Gewinner in Basels Krise

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ein Oman-Kuhnasenrochen schwimmt am 21.09.2017 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) bei einer Pressevorbesichtigung im Aquazoo Löbbecke Museum in seinem Wasserbecken und schaut in Richtung Besucher. Das Museum öffnet morgen wieder nach vier Jahren Sanierungspause. (KEYSTONE/DPA/Ina Fassbender)
Mehr...