So bedient man Windows heute

Ein Fenster-Chaos muss nicht sein: Wie Sie Ihr Betriebssystem aufgeräumt und übersichtlich organisieren.

Sind Sie auch ein Fenster-Chaot? Was Sie dagegen tun können.
Video: Matthias Schüssler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit der grafischen Benutzeroberfläche kamen in den 1980er-Jahren auch die Fenster auf unsere Computerbildschirme. Microsoft war bei seinem Betriebssystem so stolz auf diese Errungenschaft, dass diese Fenster bei Windows gleich als Name herhalten mussten.

Nicht nur der Name hat sich gehalten, sondern auch das Konzept der Fenster – obwohl das mutmasslich nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Bei vielen offenen Fenstern geht die Übersicht verloren, und das Wechseln zum benötigten Programm wird zur umständlichen Klick- oder Tastaturaktion.

Gemacht für grosse Bildschirme

Doch Microsoft hat in den letzten Jahren zwei Verbesserungen bei Windows eingebaut, die den Umgang mit den Fenstern deutlich erleichtern. Die Aero-Snap-Funktion wurde mit Windows 7 eingeführt und macht es sehr einfach, mehrere Fenster ordentlich nebeneinander zu platzieren. Auf diese Weise spielen die Fenster ihre eigentliche Stärke aus:

Man kann zwei, drei oder noch mehr Anwendungen parallel offen halten, um alle wesentlichen Informationen im Blick zu behalten. Aero Snap ist in den letzten Jahren immer nützlicher geworden – allein deswegen, weil unsere Bildschirme immer grösser und hochauflösender wurden. Da ist es kein Problem, Textverarbeitung, Browser und Notizen offen zu halten, um zu schreiben, recherchieren und Ideen zu entwickeln.

Der Trick fürs konzentrierte Arbeiten

Die virtuellen Desktops sind die zweite nützliche Neuerung. Sie wurden mit Windows 10 eingeführt, und sie harmonieren hervorragend mit Aero Snap. Sie machen es möglich, Arbeitsbereiche für bestimmte Zwecke einzurichten. Das Video führt vor, wie einfach es geht, die Anwendungen nach Zweck in eigene Bereiche zu verschieben. Diese Arbeitsbereiche sind schnell erreichbar und trotzdem ausreichend getrennt, um übersichtlich zu bleiben. Das heisst: Einmal eingerichtet, helfen sie dabei, die gesuchten Informationen schneller zu finden – und nebenbei helfen sie auch beim konzentrierten Arbeiten – indem man die Programme, die gemeinhin für Ablenkung sorgen, auf einen eigenen Desktop verbannt.

Fazit: Wer sich gewohnt ist, ständig zwischen Programmen zu wechseln, sie andauernd zu schliessen und wieder zu öffnen oder zu minimieren und wieder zu maximieren, der muss umlernen. Doch das Urteil in unserem Video ist klar: Die Umgewöhnung lohnt sich, weil sie uns speditiver und konzentrierter macht.

Auch frühere Videos beschäftigen sich mit dem effizienten Umgang mit der Benutzeroberfläche: Im Beitrag Arbeiten, so wie Sie es möchten werden nebst den virtuellen Desktops noch ein paar andere Tricks fürs Fenster-Management gezeigt und auch die Möglichkeiten beim Mac vorgeführt. Und bei Den Programm-Turbo zünden erklären wir, wie Sie maximal schnell zu Ihren Programmen gelangen.

Erstellt: 24.06.2019, 15:54 Uhr

Tipps und Tricks in Videoform

Was sind Ihre Anliegen?

In der Videoreihe Digitale Patentrezepte gibt Matthias Schüssler exklusiv für Tagesanzeiger.ch/Newsnet einmal pro Woche praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

Falls Sie ein Anliegen haben, das sich für die Behandlung in unserer neuen Rubrik eignen würde, dann unterbreiten Sie uns das bitte über die Kommentarfunktion oder schreiben Sie an matthias.schuessler@tages-anzeiger.ch.

Die neue Folge wird jeweils am Montagnachmittag, etwa um 16 Uhr veröffentlicht.

Artikel zum Thema

Baltimore steht still – wegen einer uralten Windows-Sicherheitslücke

Ein Verschlüsselungstrojaner hat die Verwaltung der US-Stadt lahmgelegt. Besonders pikant: Der Angriff wurde erst wegen der NSA überhaupt möglich. Mehr...

Windows wird immer besser – nur zuverlässiger nicht

Video Microsoft hat mit der Auslieferung des Mai-2019-Updates begonnen. Dabei läuft leider nicht alles rund: Wir erklären, was Sie erwartet und wie Sie sich vor Ärger schützen. Mehr...

Windows-7-Nutzer: Bitte umsteigen!

Video Für Windows 7 läuft die Zeit ab – wer noch dieses System nutzt, sollte schnellstmöglich wechseln. Wir zeigen, wie das geht – und wie Sie Pannen vermeiden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

So schützen Sie sich vor Datenkraken

Video Der Schutz vor Datensammlern auf Smartphone und Tablet ist nicht ganz einfach. Wir geben Tipps, wie es trotzdem klappt. Mehr...

Die Risiken des neuesten Mac-Updates

Video Installieren Sie Apples neue Software nicht überhastet – weil damit manches nicht mehr funktioniert. Wir zeigen, worauf es ankommt. Mehr...

Vier Apps gegen die Qual der Wahl

Video Vor Wahlen und Abstimmungen kann das Smartphone eine Hilfe sein. Mehr...