Zum Hauptinhalt springen

Ab in die Wolke

Dass Microsoft seiner Bürosoftware Office auf Apples iPad ein Zuhause gibt, zeigt wo das Unternehmen künftig hinwill – in die Cloud.

Jan Rothenberger
Er will Microsoft mit Onlinediensten fit für die Zukunft der mobilen Geräte machen: Microsoft-CEO Satya Nadella bei der Vorstellung der neuen Apps in San Francisco.
Er will Microsoft mit Onlinediensten fit für die Zukunft der mobilen Geräte machen: Microsoft-CEO Satya Nadella bei der Vorstellung der neuen Apps in San Francisco.
Robert Galbraith, Reuters
Auch in der iPad-Version ist das Verfolgen von Änderungen durch andere Bearbeiter möglich.
Auch in der iPad-Version ist das Verfolgen von Änderungen durch andere Bearbeiter möglich.
Screenshot Promovideo
Excel in der Tablet-Version hat eine für die Touch-Nutzung optimierte Oberfläche erhalten.
Excel in der Tablet-Version hat eine für die Touch-Nutzung optimierte Oberfläche erhalten.
Screenshot Promovideo
1 / 5

Der Schritt dauerte lange, aber Microsoft macht nun seine Bürosoftware mobiler. Die Textverarbeitung Word, die Tabellensoftware Excel und das Präsentationsprogramm Powerpoint sind neu für Apples iPad verfügbar. Microsoft-Chef Satya Nadella stellte gestern die neuen Apps in San Francisco vor. Bislang mussten Office-Nutzer auf dem mobilen Apple-Gerät auf Ersatzsoftware ausweichen, entweder auf Drittanbieter wie Cloudon oder auf Apples hauseigene Bürosoftware iWork.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen