Zum Hauptinhalt springen

Chinesischer Hersteller schlägt Dell

Lenovo verkauft mittlerweile mehr PC als die amerikanische Traditionsmarke und ist erstmals der weltweit zweitgrösste Computerproduzent.

Steiler Aufstieg: Lenovo hat seinen Absatz im dritten Quartal um 5,3 Prozent gesteigert.
Steiler Aufstieg: Lenovo hat seinen Absatz im dritten Quartal um 5,3 Prozent gesteigert.
Keystone

Der chinesische Computerhersteller Lenovo hat den US-Konkurrenten Dell überholt und ist nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts Gartner erstmals der weltweit zweitgrösste PC-Produzent.

An erster Stelle steht demnach weiter Hewlett-Packard mit einem Marktanteil von 17,7 Prozent. HP habe seinen Absatz im dritten Quartal um 5,3 Prozent gesteigert, teilte Gartner am Mittwoch mit. Lenovo steigerte auch dank intensiver Werbung seinen Marktanteil von 11,1 auf 13,5 Prozent, wie Gartner weiter berichtet. Dell liege nun mit 11,1 Prozent auf Rang drei.

Schwache Konjunktur

Der PC-Markt entwickelt sich schleppend, da Privatkonsumenten zu mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets greifen und Unternehmen wegen der schwachen Konjunktur Investitionen in Hardware zurückhalten.

HP erwägt, das PC-Geschäft abzustossen und sich auf Software und IT-Dienstleistungen zu konzentrieren. Lenovo versucht – etwa mit dem Tablet-Computer Lepad – auf den von Apple und Samsung Electronics dominierten Markt für mobile Geräte vorzustossen.

SDA/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch