Zum Hauptinhalt springen

Chrome für Mac – aber nicht von Google

Die Firma Codeweavers brauchte nur elf Tage für die Entwicklung eines Chrome-Browsers für Apple- und Linux-Nutzer.

Bislang lief der Google-Browser Chrome nur auf Windows. Google kündigte bei der Lancierung vor zwei Wochen zwar an, den Browser auch für andere Betriebssysteme zu entwickeln, doch die Firma Codeweavers war schneller: Sie entwickelte einen Chrome-Browser für Apple- und Linux-Nutzer. Das schreibt die Online-Ausgabe der «Financial Times Deutschland». Codeweavers ist darauf spezialisiert, Windows-Anwendungen für das Open-Source-Betriebssystem Linux und die Apple-Oberfläche Mac OS X kompatibel zu machen.

Der Marktanteil von Chrome bei den Browsern beträgt laut dem Magazin «PC Welt» aktuell 0,85 Prozent (letzte Woche 0,65 Prozent).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch