Zum Hauptinhalt springen

Das kann das neue iPad

Kaum vorgestellt, schon ausprobiert: Redaktion Tamedia hat Apples dritte Tabletgeneration, die einfach nur iPad heisst, in London unter die Lupe nehmen können.

Roger Zedi, London
Der neue Apple-Chef Tim Cook...
Der neue Apple-Chef Tim Cook...
Reuters
Auch Apples Marketingchef Phil Schiller...
Auch Apples Marketingchef Phil Schiller...
Keystone
...war in San Francisco zugegen.
...war in San Francisco zugegen.
Reuters
Das neue iPad wird ab 16. März erhältlich sein – auch in der Schweiz.
Das neue iPad wird ab 16. März erhältlich sein – auch in der Schweiz.
AFP
In London konnten Journalisten das Gerät bereits am Mittwochabend testen, darunter auch Roger Zedi.
In London konnten Journalisten das Gerät bereits am Mittwochabend testen, darunter auch Roger Zedi.
AFP
Die dritte iPad-Generation soll Rivalen wie Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android auf Abstand halten. In diesem Jahr kommt auch ein weiterer Konkurrent hinzu: Microsoft bringt voraussichtlich im Herbst sein nächstes Betriebssystem Windows 8 auf den Markt, das auch für Tablets gedacht ist.
Die dritte iPad-Generation soll Rivalen wie Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android auf Abstand halten. In diesem Jahr kommt auch ein weiterer Konkurrent hinzu: Microsoft bringt voraussichtlich im Herbst sein nächstes Betriebssystem Windows 8 auf den Markt, das auch für Tablets gedacht ist.
Keystone
Cook griff zum Auftakt der Präsentation den Begriff der «Post-PC-Welt» auf, den der im Herbst verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs in Umlauf gebracht hatte: «Wir sprechen von einer Welt, in der der PC nicht mehr das Zentrum Ihrer digitalen Welt ist. Es ist eine Welt, in der die Geräte, die Sie am meisten nutzen, persönlicher und mobiler sein müssen als der PC es jemals war.» Apple habe im vergangenen Jahr 172 Millionen Geräte für die Post-PC-Ära verkauft, die 76 Prozent des Konzernumsatzes einbrachten.
Cook griff zum Auftakt der Präsentation den Begriff der «Post-PC-Welt» auf, den der im Herbst verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs in Umlauf gebracht hatte: «Wir sprechen von einer Welt, in der der PC nicht mehr das Zentrum Ihrer digitalen Welt ist. Es ist eine Welt, in der die Geräte, die Sie am meisten nutzen, persönlicher und mobiler sein müssen als der PC es jemals war.» Apple habe im vergangenen Jahr 172 Millionen Geräte für die Post-PC-Ära verkauft, die 76 Prozent des Konzernumsatzes einbrachten.
Keystone
Ausserdem kündigte der US-Konzern an, künftig das Speichern von Filmen in seinem Dienst iCloud zu ermöglichen. So könnten Nutzer über alle Apple-Produkte auf ihre Videodateien zugreifen.Die Fernseh-Box Apple-TV sei in einer neuen Version um Funktionen erweitert, die das Abspielen von Filmen im Format 1080p erlaubten und werde künftig eine Fernbedienung haben, hiess es weiter.
Ausserdem kündigte der US-Konzern an, künftig das Speichern von Filmen in seinem Dienst iCloud zu ermöglichen. So könnten Nutzer über alle Apple-Produkte auf ihre Videodateien zugreifen.Die Fernseh-Box Apple-TV sei in einer neuen Version um Funktionen erweitert, die das Abspielen von Filmen im Format 1080p erlaubten und werde künftig eine Fernbedienung haben, hiess es weiter.
Keystone
Damals eine Sensation: Steve Jobs präsentierte am 27. Januar 2010 das iPad.
Damals eine Sensation: Steve Jobs präsentierte am 27. Januar 2010 das iPad.
AFP
Verkaufsstart in der Schweiz war der 28. Mai 2010. In den USA war das Apple-Tablet bereits am 3. April 2010 zu haben.
Verkaufsstart in der Schweiz war der 28. Mai 2010. In den USA war das Apple-Tablet bereits am 3. April 2010 zu haben.
AFP
Am 2. März 2011 doppelte Steve Jobs mit dem iPad 2 nach. Es wird weiter verkauft.
Am 2. März 2011 doppelte Steve Jobs mit dem iPad 2 nach. Es wird weiter verkauft.
AFP
2010 verkaufte Apple 15,1 Millionen, 2011 40,5 Millionen Tablets. Bislang wurden etwa 55 Millionen iPads verkauft. Dies entspricht einem weltweiten Tablet-Marktanteil von 62 Prozent.
2010 verkaufte Apple 15,1 Millionen, 2011 40,5 Millionen Tablets. Bislang wurden etwa 55 Millionen iPads verkauft. Dies entspricht einem weltweiten Tablet-Marktanteil von 62 Prozent.
AFP
Schwerer Schlag für die Apple-Gemeinde: Am 5. Oktober 2011 stirbt der Apple-Mitgründer an den Folgen einer Krebserkrankung.
Schwerer Schlag für die Apple-Gemeinde: Am 5. Oktober 2011 stirbt der Apple-Mitgründer an den Folgen einer Krebserkrankung.
AFP
Tim Cook wurde bereits im August 2011 zum Apple-Chef ernannt.
Tim Cook wurde bereits im August 2011 zum Apple-Chef ernannt.
AFP
1 / 16

Nach Monaten der Spekulationen und Gerüchte hat Apple heute in San Francisco der Welt das neue iPad vorgestellt, es nennt sich schlicht iPad (Redaktion Tamedia berichtete).

Grosse Überraschungen sind ausgeblieben:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen