Zum Hauptinhalt springen

Das Menü wird auf dem iPad serviert

«Es ist cool, trendy und die Kinder lieben es»: In den USA legen viele Restaurants ihren Gästen elektronische Speise- und Weinkarten auf dem Tablet vor.

Im Steakhouse Chicago Cut herrscht Hochbetrieb: Das gehobene Restaurant am Nordufer des Chicago River hat 40 iPads für die Weinauswahl angeschafft.
Im Steakhouse Chicago Cut herrscht Hochbetrieb: Das gehobene Restaurant am Nordufer des Chicago River hat 40 iPads für die Weinauswahl angeschafft.
Keystone

Im Steakhouse Chicago Cut herrscht Hochbetrieb und Keith und Peg Bragg sind Stammgäste hier. Mit einem Blick prüfen sie die Weinkarte auf dem iPad, den ihnen der Kellner gebracht hat. Sofort haben sie die Weine für unter 40 Dollar die Flasche im Blick und gehen sie mit einer Fingerbewegung durch. «Man sieht sehr schnell den Preis, kann sich die Geschmacksbeschreibungen durchlesen und wie lange er gelagert hat», sagt Keith.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.