Zum Hauptinhalt springen

Das Versionen-Chaos geht weiter

Android M bringt eine Menge Verbesserungen mit. Ungelöst bleibt aber das Update-Problem des Betriebssystems.

MeinungVon Jan Rothenberger
Verloren im Wirrwarr: Ein Teilnehmer eines Google Events begutachtet zahlreiche Smartphones. Bild: AP/Tony Avelar
Verloren im Wirrwarr: Ein Teilnehmer eines Google Events begutachtet zahlreiche Smartphones. Bild: AP/Tony Avelar

Eine ganze Menge kleiner Schmankerl bringt sie mit, die neuste Android-Version, und eine grosse Sache: Googles neue «Immer und überall»-Suchfunktion Now on Tap. Auf den ersten Blick ein Nebenschauplatz, tut sie etwas Entscheidendes: Mit ihr durchdringt Google jeden Bereich von Smartphones und Tablets und bringt sich dort ins Spiel, wo bislang die Apps regierten. Anstatt «nur» im Hintergrund aktiv zu sein, schiebt sich Google auf seiner Plattform wieder ganz nach vorne. Nämlich als Suche für alle Inhalte, die der Nutzer mit sich herumträgt, bis hin zum Chatverlauf. Für Google ist der Nutzen offensichtlich: Seine Suche wird noch mehr Fenster zur Welt als ohnehin schon. Dabei geht der Konzern auch ein Problem der aktuellen Gerätewelt an: Apps werden zu abgeschlossenen Datensilos, denen die Nutzer Informationen nur noch per Copy/Paste entreissen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen