Zum Hauptinhalt springen

Diese Apps sind empfehlenswert

BlutdruckDaten

Diese deutsche App (Entwickler: Horst Klier) wird unter anderem von der österreichischen Hochdruckliga empfohlen für alle, die regelmässig ihren Blutdruck messen müssen. Einfach zu bedienen, die manuell oder per Bluetooth erfassten Daten können komfortabel dem behandelnden Arzt übermittelt werden (Android und iOS, gratis).

Yoga.com Studio

Die laut Angaben des Herstellers (Nelurra Holdings) weltweit beliebteste Yoga-App bietet 45 kurze und längere Standardprogramme. Zudem kann man aus einer Auswahl an 300 Asanas und Atemübungen ein individuelles Programm zusammenstellen. Erfahrungen und Fortschritte hält man in einem eigenen Yoga-Tagebuch fest und teilt sie bei Bedarf mit einer grossen Community (Android, kostenlos, und iOS, 4 Fr.).

Pollen-News

Die vom Allergiezentrum Schweiz entwickelte App arbeitet mit Daten von Meteo Schweiz und informiert Allergiker jederzeit darüber, wo wie viele Pollen fliegen und welche Pflanzen gerade blühen. Nebst vielen anderen Infos zeigt ein Schnupfentest auf, ob man eher an einer Erkältung leidet oder unter Heuschnupfen (Android und iOS, gratis).

Physio Vital

Dieser «digitale Physiotherapeut» unterstützt insbesondere ältere Menschen dabei, beweglich zu bleiben, oder hilft, nach einer Verletzung wieder mobil zu werden. Die vom Pharmaunternehmen Novartis entwickelte App bietet 50 verschiedene Videos mit Vorsorge- und Therapieübungen, die von Martin Gruber, Teamarzt des Österreichischen Skiverbands (ÖSV), zusammengestellt wurden (Android und iOS, gratis).

Smokefree Buddy App

Ehemalige und aufhörwillige Raucher unterstützen einander gegenseitig, in angespannten Situationen standhaft zu bleiben: Für die Rauchentwöhnung empfiehlt etwa die Krebsliga diese Methode, die auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Entwickelt wurde die App vom Bundesamt für Gesundheit (Android und iOS, gratis).

myFitnessPal

Eine empfehlenswerte App, um Kalorien zu zählen und das gewünschte Körpergewicht zu erreichen. Sie wird unter anderem von der Diabetesgesellschaft Schweiz empfohlen. Für Diabetes-Betroffene führt die Organisation auf www.diabetesschweiz.ch zudem diverse weitere Apps auf, die helfen, die Insulinmenge auf die Nahrungsaufnahme abzustimmen (Android und iOS, kostenlos). (as/wü)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch