Zum Hauptinhalt springen

Diesen Office-Trick sollten Sie kennen!

Eine tolle Funktion von Microsofts Büroprogrammen ist weitherum unbekannt: Die flexible, individuelle Erweiterbarkeit.

Wer das Office pfannenfertig nutzt, verpasst eine kleine, aber nützliche Komfortfunktion.

Microsoft stand in der Vergangenheit wegen unfairer Behandlung der Konkurrenz in der Kritik und auch vor Gericht. Eines muss man dem Konzern trotzdem lassen: Er war immer darum bemüht, seine Produkte für Dritte zu öffnen und Windows, Office und Co. erweiterbar zu machen.

So auch Office: Mittels Makros und der so genannten Add-ons lassen sich seit langem Funktionen hinzufügen. Wer mag, kann auch eigene Erweiterungen entwickeln. Das Problem bis vor kurzem war die grosse Fehleranfälligkeit: Die Dritterweiterungen haben oft nicht funktioniert, waren umständlich einzurichten oder haben sogar Office selbst blockiert: Gebrannte Nutzer haben sich darum oft entschieden, die Finger davon zu lassen.

Der Office-Store (store.office.com) ist eine höchst erfreuliche Lösung dieses Problems. Es gibt ihn in den neuen Versionen von Office (2016 und 365). Er funktioniert wie der Store für Smartphone-Apps und macht das Installieren und Entfernen von Erweiterungen sehr einfach. Und es gibt inzwischen eine recht beachtliche Auswahl an interessanten Erweiterungen. Mit denen lässt sich der Funktionsumfang nicht nur erweitern, sondern gezielt auf die Bedürfnisse des Nutzers anpassen.

Auch löschen ist ganz einfach

Der Store ist in den Office-Anwendungen im Menüband «Einfügen» zu finden. Klicken Sie auf «Store» und suchen Sie passende Erweiterungen. Diese klinken sich dann ins Programm ein. Wenn Sie eine Erweiterung entfernen möchten, tun Sie das analog: Klicken Sie im Menüband «Einfügen» auf «Meine Add-ins»

Der Store mit den Zusatzmodulen für Word, Powerpoint, Excel, aber auch für Outlook, OneNote und Project.
Der Store mit den Zusatzmodulen für Word, Powerpoint, Excel, aber auch für Outlook, OneNote und Project.

Sie sehen dann die installierten Erweiterungen und können über das Menü in der rechten oberen Ecke eines jeden Eintrags die Erweiterung entfernen oder aber auch im Store rezensieren. Es werden aber nicht alle Erweiterungen installiert; manche erscheinen nur im Dokument und werden beim Öffnen aktiviert.

Bilder für Präsentationen und Textdokumente ganz schnell und einfach finden.
Bilder für Präsentationen und Textdokumente ganz schnell und einfach finden.

Im Video zeigen wir das noch etwas ausführlicher – und wir stellen einige der besten Office-Zusatzprogrammchen vor.

Und das sind die ausgewählten Erweiterungen:

Wikipedia zeigt Informationen aus dem Lexikon, wobei das nachzuschlagende Wort nur markiert werden muss.

Search The Web erspart den Start des Browsers und führt direkt in Word, Powerpoint oder Excel eine Suche durch.

Translator übersetzt Texte in unzählige Sprachen.

Pexels findet (geschäftlich und privat kostenlos verwendbare) Bilder, die sich per Maus in die Präsentation oder das Textdokument übernehmen lassen.

Bing Maps visualisiert Excel-Daten auf einer Karte.

Die Resultate einer Volksabstimmung, in Excel «live» auf einer Karte eingeblendet.
Die Resultate einer Volksabstimmung, in Excel «live» auf einer Karte eingeblendet.

Office QR fügt zweidimensionale Codes ins Dokument ein, die Internetadressen, Links, Kontaktangaben oder Textinformationen enthalten, und die sich ganz einfach mit dem Smartphone scannen lassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch