Diese Verbesserungen bringt die neue Software für iPhone und iPad

Apple wird sein neues Betriebssystem vermutlich noch diese Woche lancieren. Wir stellen die besten Neuerungen vor.

Ein bunter Strauss an Neuerungen: Inklusive eines dunklen Modus, neuer Bearbeitungs-Möglichkeiten für Fotos und Videos – und endlich eines schnellen WLAN-Wechsels.
Video: Matthias Schüssler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jedes Jahr im Herbst aktualisiert Apple die Software für iPhone, iPad und Mac-Computer. Demnächst ist es wieder so weit. Das Update wird vermutlich noch diese Woche erscheinen. Die grösste Neuerung ist, dass das iPad eine eigene Betriebssystemvariante namens iPad OS erhält. Bis anhin war iOS fürs iPhone und iPad zuständig – und ist es dem Telefon vorbehalten.

Eine augenfällige Neuerung betrifft denn auch nur Apples Tablet: iPad OS 13 bringt einen überarbeitete Homescreen, der weniger klobige Icons und ein vielfältigeres Informationsangebot bereithält. Wir stellen diesen Homescreen im Video vor – plus sechs weitere Neuerungen, die auch in iOS 13 enthalten sind. Das ist die neue Betriebssystemversion fürs iPhone.

Sofort updaten – oder zuwarten?

Wie immer stellt sich die Frage: Soll man das Update sofort installieren – oder ist es sinnvoll, noch etwas zuzuwarten? Typischerweise gibt es nach einem Versionssprung noch viele kleinere und manchmal auch grössere Probleme. Häufig hält der Akku nicht mehr so lange durch, und auch Abstürze können noch auftreten.

Darum lautet die Empfehlung auch dieses Mal: Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wartet noch ab, bis Apple ein, zwei Nachbesserungen abgeliefert hat. Doch wer ungeduldig ist, kann sich das Update auch sogleich besorgen: Wir haben bei unseren Tests keine gravierenden Fehler festgestellt, die die Nutzung verunmöglichen würden.

Welche Geräte sind dabei?

Eine weitere Frage ist, welche Geräte das Update erhalten. Bei Updaterunden fallen ältere Modelle unter den Tisch, wenn ihre Hardware nicht in der Lage ist, die neue Software mit akzeptabler Leistung auszuführen. Ausserdem steckt Apple traditionell nicht allzu viel Energie in die Rückwärtskompatibilität, d.h. in die Anpassung neuer Software an alte Geräte.

Allerdings werden beim Update dieses Jahr nur relativ alte Modelle ausgeschlossen, namentlich das iPhone 5s und das iPhone 6 und 6 Plus. Die Modelle ab iPhone SE und 6S und 6S Plus sind dabei. Beim iPad werden die Modelle ab iPad Air 2 beliefert. Eine ausführliche Liste gibt es zum Beispiel hier.

Erstellt: 09.09.2019, 15:56 Uhr

Tipps und Tricks in Videoform

Was sind Ihre Anliegen?

In der Videoreihe Digitale Patentrezepte gibt Matthias Schüssler exklusiv für Tagesanzeiger.ch/Newsnet einmal pro Woche praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

Falls Sie ein Anliegen haben, das sich für die Behandlung in unserer neuen Rubrik eignen würde, dann unterbreiten Sie uns das bitte über die Kommentarfunktion oder schreiben Sie an matthias.schuessler@tages-anzeiger.ch.

Die neue Folge wird jeweils am Montagnachmittag, etwa um 16 Uhr veröffentlicht.

Artikel zum Thema

Endlich, Apple! Endlich!

Für iPhone-Nutzer ändern sich einige Gewohnheiten. An der Konferenz der Entwickler hat Apple hilfreiche Neuerungen gezeigt. Mehr...

Wie Sie die Mängel der iCloud beseitigen

Video So umgehen Sie zwei grosse Ärgernisse mit Apples Online-Speicher und nutzen die iCloud sogar unter Windows komfortabel. Mehr...

Das bringt Apples neue iPhone-Software

Video Das neue Betriebssystem fürs iPhone und iPad ist da: Wir zeigen die Neuerungen von iOS 12. Mehr...

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die erste Frau im britischen Parlament

Mamablog Wem nützen Hausaufgaben eigentlich?

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Diese Text-Apps lassen Word alt aussehen

Video Einfacher ist besser. Das gilt gerade für ein klassisches Einsatzgebiet des Computers, die Textverarbeitung. Mehr...

So landen Handy-Fotos auf dem Computer

Video Mit diesen Tricks übertragen Sie Inhalte zwischen Smartphone und PC – unabhängig davon, welche Geräte Sie benutzen. Mehr...

10 heisse Tricks für iPhone-Fotografen

Video Die Smartphone-Kameras haben noch einmal ordentlich zugelegt. Das ermöglicht Fotos, die noch letztes Jahr unmöglich gewesen wären. Mehr...