Zum Hauptinhalt springen

Ein höllisches Vergnügen

Wenn es um die Jagd nach Monstern und die Suche nach Schätzen in dunklen Gemäuern geht, dann ist «Diablo» das Spiel der Spiele. Nach 12 Jahren Wartezeit ist der dritte Teil erschienen.

Michael Voregger, DAPD
Der nächste Erfolg ist stets nur ein paar Axthiebe oder ein paar Zaubersprüche weit entfernt: Bei «Diablo» kämpfen die Helden beständig gegen Monsterhorden und Untote.
Der nächste Erfolg ist stets nur ein paar Axthiebe oder ein paar Zaubersprüche weit entfernt: Bei «Diablo» kämpfen die Helden beständig gegen Monsterhorden und Untote.
Keystone

Wenn es um die Jagd nach Monstern und die Suche nach Schätzen in dunklen Gemäuern geht, dann ist «Diablo» das Spiel der Spiele. Dabei ist der letzte Titel der Reihe inzwischen zwölf Jahre alt.

Die Fortsetzung wurde von Spielern in der ganzen Welt schon seit der ersten Ankündigung vor vier Jahren mit grosser Spannung erwartet. Jetzt ist es soweit: Mephisto, Diablo und Baal wurden besiegt, aber es regt sich erneut etwas Böses in Tristram. Kaum jemand möchte sich an die grossen Übel der Welt erinnern und die grausigen Geschichten sind nur noch Mythen, aber die alten Zeiten und Bedrohungen kehren zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen