Zum Hauptinhalt springen

Ein Update für Emoji-Fans

Apple schliesst mit dem neuesten iPhone-Software-Update Sicherheitslücken und macht Fehler der Vergangenheit wett.

Ein kleines, aber interessantes System-Update für Apples Mobilgeräte.
Ein kleines, aber interessantes System-Update für Apples Mobilgeräte.
Kiichiro Sato, Keystone

Normalerweise bringen Updates nur kleine Verbesserungen, wenn sich die Versionsnummer nur nach dem Punkt erhöht. Bei iOS 10.2 ist das anders. Die Aktualisierung führt jene 70 Emojis ein, die das Unicode-Konsortium mit dem Standard 9.0 im Juni genehmigt hatte.

Zu den neuen Symbolen gehört, passend zur Jahreszeit, ein sich die Nase schneuzender Smiley. Diverse Tiere halten Einzug (Gorilla, Fuchs, Nashorn und die Eule), es gibt frisches Gemüse (Rüebli, Gurke, spanische Nüssli und die Kartoffel), und kalorienreiche Nahrungsmittel wie der Frühstücksspeck und ein Döner Kebab. Ausserdem neu: Das Selfie-Emoji, die Pinocchio-Nase, ein eher gruseliges Clowns-Gesicht und der Facepalm – also eine Person, die sich aus Unverständnis oder Unglaube die Hand vor die Stirne schlägt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.