Zum Hauptinhalt springen

Jetzt kommt das Android für Toaster und Kühlschränke

Google legt vor im Wettlauf um das Internet der Dinge. Wo der Konzern damit hinwill.

Soll Heizsysteme intelligent machen: Smarthome-Thermostat von Google Nest.
Soll Heizsysteme intelligent machen: Smarthome-Thermostat von Google Nest.
Nest Labs (pd)

Mit dem «Internet der Dinge» (IoT) soll unsere Umgebung intelligent werden: Technikeuphoriker schwärmen schon länger vom Versprechen von IoT: Alltagsgeräte und Haustechnik zu vernetzen und automatisch steuerbar zu machen. Neuen Schub erhält diese Zukunftsvision von der Ankündigung Googles, mit Brillo eine Androidversion für alle Arten von Geräten zu veröffentlichen: Ein Mini-Betriebssystem, das sich in Geräte von der Deckenlampe bis zum Kühlschrank einbauen lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.