Zum Hauptinhalt springen

Kaum zu flicken

Weil ein Youtuber einen iMac zerlegt und dabei beschädigt hat, verweigert ihm Apple die Instandsetzung. Der Fall bestärkt jene, die ein «Recht auf Reparatur» fordern.

Nicht zur Nachahmung empfohlen: Der iMac Pro in seine Einzelteile zerlegt. Foto: iFixit
Nicht zur Nachahmung empfohlen: Der iMac Pro in seine Einzelteile zerlegt. Foto: iFixit

Der Fall ist ein echter Aufreger in den sozialen Medien: Apple verweigere angeblich die Reparatur eines brandneuen iMac Pro, behaupteten die Betreiber eines Onlinevideokanals. Beim Dreh gab es ein Versehen, wodurch sich der Hochleistungscomputer in teuren Elektroschrott verwandelte. Youtuber Linus Sebastian und sein Team hatten den iMac für ihr Video zerlegt und beim Zusammenbau das Display zerbrochen. Wie genau das Malheur passiert ist, das erklärte Sebastian nicht im Detail. Jedenfalls haben auch eine Platine und die Stromversorgung Schaden genommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.