Zum Hauptinhalt springen

Schreiben, ohne dass Word reinfunkt

Wir besprechen im Video die 10 häufigsten Probleme zu Microsofts Textverarbeitung – und spielen die einfachste Lösung durch.

Microsoft Word weist einige sehr lästige Macken auf. Doch es gibt Abhilfe.

Microsofts Textverarbeitung steht im Ruf, ein störrisches Programm zu sein. Nicht zu Unrecht: Die Software ist 1989 zum ersten Mal für Windows erschienen und trägt somit eine Menge an Altlasten mit sich herum – sowohl bezüglich Programmcode als auch bei der Interaktion mit dem Anwender.

Trotzdem ist Word nach wie vor ein Quasi-Standard für viele Anwender und ein Programm, mit dem sie seit Jahren täglich Arbeitszeit verbringen. Und aller Kritik zum Trotz hat Microsoft es geschafft, die angestaubte Office-Anwendung in die Gegenwart hinüberzuretten:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.