Sicherheitslücke auf Macs

Mit einem einfachen Trick kann der Passwort-Schutz auf Mac-Computern ausgehebelt werden. Ein Experte wies Apple auf den Fehler hin.

Es ist unklar, wie es zur Sicherheitslücke kommen konnte: Apple-Vize Craig Federighi präsentiert High Sierra. (5. Juni 2017)

Es ist unklar, wie es zur Sicherheitslücke kommen konnte: Apple-Vize Craig Federighi präsentiert High Sierra. (5. Juni 2017) Bild: Marcio Jose Sanchez/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Apple will einen Fehler in seinem Betriebssystem für Mac-Computer ausbessern, durch den der Passwort-Schutz ausgehebelt werden kann. Ein Computer-Experte hatte eine Lücke im System entdeckt.

Er wies den Konzern am Dienstag per Twitter daraufhin, dass sich jeder mit einem sogenannten Root-Account in die Computer einloggen könne.

Ein Video zeigt, wie das geht.

Dazu reiche es an Rechnern mit dem MacOS-System High Sierra aus, den Benutzernamen «root» zu wählen, kein Passwort einzugeben und mehrfach den Login-Knopf zu drücken.

«Wir gehen das Problem an»

«Wir arbeiten an einem Software-Update, um das Problem anzugehen», erklärte Apple dazu in einer Stellungnahme. In der Zwischenzeit empfahl der Konzern den Nutzern, ein Passwort für den Root-Account zu setzen. Über den Zugriff kann man System-Einstellungen verändern – so könnte über ihn zum Beispiel eine schützende Firewall deaktiviert werden.

Ein Fehler dieser Art ist ein blaues Auge für Apple, denn der Konzern wirbt mit einem besonderen Augenmerk auf Datenschutz und Sicherheit auf seinen Geräten. Zunächst blieb unklar, wie es zu der Sicherheitslücke kommen konnte. (chk/sda)

Erstellt: 29.11.2017, 04:11 Uhr

Artikel zum Thema

Zahlreiche Sicherheitslücken in Dating-Apps gefunden

Digital kompakt Sicherheitsexperten haben Tinder und Co. unter die Lupe genommen. Und Apple rüstet sich für die kabellose Zukunft. Mehr...

Verhagelter Start für High Sierra

Das seit gestern erhältliche neue Mac-Betriebssystem hat Sicherheits- und Kompatibilitätsprobleme. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...