Zum Hauptinhalt springen

Eine eigene Datenwolke steigen lassen

Ein Start-up löst einen alten Widerspruch auf: Seine Box paart den Komfort der Cloud mit Datensicherheit.

Matthias Schüssler
Protonet schlägt revolutionäre Töne an, um den Kunden die private Cloud schmackhaft zu machen.
Protonet schlägt revolutionäre Töne an, um den Kunden die private Cloud schmackhaft zu machen.
PD
Passiv gekühlt, entsprechend leise und im eleganten (in Deutschland hergestellten) Stahlgehäuse gibt es keinen Grund, diesen kleinen Server ins Gerätekämmerchen zu stellen.
Passiv gekühlt, entsprechend leise und im eleganten (in Deutschland hergestellten) Stahlgehäuse gibt es keinen Grund, diesen kleinen Server ins Gerätekämmerchen zu stellen.
schü.
Das Wabendesign setzt sich auch beim (grün leuchtenden) Einschaltknopf fort.
Das Wabendesign setzt sich auch beim (grün leuchtenden) Einschaltknopf fort.
schü.
In Zeiten, wo die Youtube-Generation das Auspacken (neudeutsch: Unboxing) eines Geräts in Videos zelebriert, will sich Protonet nicht lumpen lassen.
In Zeiten, wo die Youtube-Generation das Auspacken (neudeutsch: Unboxing) eines Geräts in Videos zelebriert, will sich Protonet nicht lumpen lassen.
schü.
Beim Einrichten wird ein Administratorkonto eingerichtet und die Adresse festgelegt, unter der die Box im Internet erreichbar ist.
Beim Einrichten wird ein Administratorkonto eingerichtet und die Adresse festgelegt, unter der die Box im Internet erreichbar ist.
schü.
Nach der Erstkonfiguration legt man los und richtet die Seiten für Teams und Projekte ein.
Nach der Erstkonfiguration legt man los und richtet die Seiten für Teams und Projekte ein.
schü.
Im privaten Kalender sind sowohl die persönlichen Termine als auch die Projekt-Einträge sichtbar.
Im privaten Kalender sind sowohl die persönlichen Termine als auch die Projekt-Einträge sichtbar.
schü.
Die von Protosync abgeglichenen Dateien sind dann per Browser und per Smartphone-App zugänglich.
Die von Protosync abgeglichenen Dateien sind dann per Browser und per Smartphone-App zugänglich.
schü.
Protosync gleicht Ordner bei Macs und Windows-PCs automatisch mit dem Server ab...
Protosync gleicht Ordner bei Macs und Windows-PCs automatisch mit dem Server ab...
schü.
Der kleine, sechseckige Server heisst Maya. Carla ist ihr grösseres und leistungsfähigeres Geschwister.
Der kleine, sechseckige Server heisst Maya. Carla ist ihr grösseres und leistungsfähigeres Geschwister.
PD
1 / 12

Das Hamburger Start-up Protonet hat kürzlich erneut eine Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen: Zoe ist eine Schaltzentrale fürs smarte Heim, die Licht und Heizung regelt, auf Sprachbefehle reagiert und eine simple Hausautomatisierung ermöglichen soll. Das Ziel von 100'000 Dollar wurde um 317 Prozent übertroffen – auch weil Zoe ein Versprechen macht, das bei anderen Herstellern als unauflösbarer Widerspruch gilt: Der Komfortgewinn durch die schlaue Technik soll nicht durch einen Verlust an Privatsphäre erkauft werden müssen. Zoe ist nicht mit der Cloud verbunden, sondern verwaltet alle Daten ­lokal, unter der Obhut seines Besitzers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen