Zum Hauptinhalt springen

Entscheiden, was falsch ist – oder nur frech

Facebook will gegen Fake-News vorgehen. Das wird nicht so einfach.

Fake-News? Die Bürger sollten diese als mündige Medienkonsumenten selber erkennen.
Fake-News? Die Bürger sollten diese als mündige Medienkonsumenten selber erkennen.

Facebook sagt Falschnachrichten den Kampf an. Die Firma will das Melden von Fake-News vereinfachen und zudem mit Spezialisten zusammenarbeiten, die News als falsch oder echt identifizieren. So erfreulich diese Nachricht erscheinen mag – stellt sie doch eine Kehrtwende in der Politik des Unternehmens dar, dessen Gründer Mark Zuckerberg nach den US-Wahlen noch bestritt, es gebe ein Problem –, so sehr macht sie stutzig, was die Umsetzung angeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.