Neue App erinnert mit Push ans Abstimmen

Die Software liefert sowohl aktuelle Resultate als auch historische – im Kanton Zürich zurück bis ins Jahr 1831.

Per sofort verfügbar: Vizekanzler André Simonazzi zeigt die neue App «VoteInfo». (14. Januar 2019) Bild: Peter Klaunzer/Keystone

Per sofort verfügbar: Vizekanzler André Simonazzi zeigt die neue App «VoteInfo». (14. Januar 2019) Bild: Peter Klaunzer/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es handle sich um ein typisches E-Government-Projekt, sagte Vizekanzler André Simonazzi am Montag bei der Präsentation der neuen App. Diese bietet einen direkten Zugang zu den offiziellen Informationen über die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen. Neben den Resultaten enthält sie auch die Abstimmungserläuterungen.

Die Nutzer können die Ergebnisse aus den Kantonen nach persönlichen Interessen als Favoriten einrichten und so etwa erfahren, wie ihre Gemeinde abgestimmt hat. Sie können auch Push-Meldungen abonnieren. Diese machen auf neue Informationen, Videos oder die Schlussresultate aufmerksam. Daneben können sich die Nutzer vor einer Abstimmung daran erinnern lassen, dass sie noch abstimmen sollten.

Laufend Zwischenergebnisse

Am Abstimmungstag werden ab 12 Uhr Zwischenergebnisse veröffentlicht und bis zum Vorliegen der Schlussresultate laufend aktualisiert. Die Kantone übermitteln ihre Ergebnisse automatisiert an das Bundesamt für Statistik (BFS). Die Ergebnisse werden auch laufend als Open-Goverment-Data auf www.opendata.swiss veröffentlicht und stehen Medien und Öffentlichkeit unmittelbar als maschinenlesbare Daten zur Verfügung.

In der App lassen sich die Resultate zu eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen bis auf Gemeindestufe abrufen. Beispielsweise ist auf einen Blick ersichtlich, in welchem Kanton eine Vorlage am deutlichsten angenommen beziehungsweise abgelehnt wurde. Die Resultate können in der entsprechenden Reihenfolge oder auf einer interaktiven Karte betrachtet werden. Zu kommunalen Vorlagen sind noch keine Informationen vorhanden, doch wäre eine spätere Erweiterung möglich.

Urnengänge ab 1981

Die App liefert laufend Ergebnisse, aber keine Hochrechnungen. Bund und Kantone kamen zum Schluss, dies sei nicht ihre Aufgabe. Hingegen können mit der App die Ergebnisse früherer Abstimmungen abgerufen werden. Bei den eidgenössischen Urnengängen geht das Archiv bis 1981 zurück, wie Co-Projektleiter Stefan Schneider sagte. Der Kanton Zürich hat Abstimmungen ab 1831 erfasst.

Die Bundeskanzlei entwickelte die App unter Beizug des Bundesamts für Statistik (BFS) und in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich. Dieser hat bereits Erfahrung mit der App «Züri stimmt App», die nun durch «VoteInfo» abgelöst wird. Die neue App ist für iOS und Android erhältlich und kann im «App Store» und auf «Google Play» kostenlos heruntergeladen werden.

Die Entwicklung kostete 150'000 Franken. Hinzu kommen Betriebskosten von rund 100'000 Franken im Jahr. Realisiert worden sei das Projekt in weniger als einem Jahr, sagte Simonazzi. Der Kanton Zürich schrieb in einer Mitteilung, der Nutzen für Stimmberechtigte und Politikinteressierte werde mit der neuen App erhöht.

(oli/sda)

Erstellt: 14.01.2019, 21:47 Uhr

Artikel zum Thema

VBZ bestellen neue Super-App

ÖV, Velo, Carsharing und Taxi in einer App vereint. Ab 2019 wollen das die Zürcher Verkehrsbetriebe anbieten. Mehr...

Mobility verärgert Kunden mit neuer App

Sie sei zu langsam und zu umständlich: Das Carsharing-Unternehmen sorgt mit der Erneuerung seiner Reservations-App für Unmut unter Nutzern. Mehr...

Neue SBB-App sucht günstigstes Billett aus

Erst fahren, dann zahlen: Die SBB lancieren eine App, die die Zugfahrt aufzeichnet und automatisch den besten Tarif verrechnet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...