Guillemets ohne Fisimatenten

Ein Word-Makro fügt nach Bedarf automatisch ein öffnendes oder schliessendes Anführungszeichen ein. Es funktioniert sogar mit einfachen Anführungszeichen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es gibt natürlich dringendere Probleme als dass in den Word-Dokumenten die Anführungszeichen stimmen. Trotzdem: Viele der «Tagi»-Leser zeigen Liebe zum Detail und wollen in ihren Word-Dokumenten nicht die deutschen Gänsefüsschen verwenden, sondern die Schweizer Guillemets. Die zahlreichen Reaktionen auf den Kummerbox-Beitrag «Fixiert auf Gänsefüsschen» vom 26. November haben das demonstriert.

Eine besonders raffinierte Methode und schnelle Methode kommt von Heinrich Wolf: Er stellt uns folgende Makros zur Verfügung, die Guillemets einfügen. Wir haben es leicht für neue Word-Versionen angepasst. Der Vorteil gegenüber der im Kummerbox-Beitrag «Fixiert auf Gänsefüsschen» vorgestellten Lösung liegt darin, dass dieses Marko erkennt, ob ein öffnendes oder schliessendes Anführungszeichen nötig ist. Man braucht somit nicht zwei verschiedene Tastenkombinationen, sondern nur eine.

Das erste Makro fügt die normalen Guillemets ein («»). Das zweite ist für einfache Guillemets (‹›). So sind auch doppelte Anführungen möglich.

Die Markos werden wie folgt eingerichtet: Bei älteren Word-Versionen (bis 2003) gehen Sie über den Befehl «Extras > Makro > Makros» und geben den Namen Guillemets ein und klicken auf «Erstellen». Word zeigt dann den Visual-Basic-Editor, in dem ein Code-Gerüst für neue Markos zu finden ist. Ersetzen Sie dieses durch den Code fürs Guillemet-Makro. Wiederholen Sie das Prozedere dann für GuillemetsEinfach.

Bei Word 2007 müssen Sie in der Multifunktionsleiste die Rubrik «Entwicklertools» einblenden, falls diese fehlen sollte. Dazu klicken Sie auf die Office-Schaltfläche und dann auf «Word-Optionen». In der Rubrik «Häufig verwendet» aktivieren Sie die Option «Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsleiste anzeigen». Dann wechseln Sie in der Multifunktionsleiste zu ebendieser «Entwicklerregisterkarte» und klicken auf die Schaltfläche «Makros». Geben Sie bei «Makroname» Guillemets ein und klicken auf «Erstellen». Ersetzen Sie im Fenster dann das Code-Gerüst, das Word eingerichtet hat, durch den Code unserer Makros. Auf analoge Weise richten Sie das Makro GuillemetsEinfach ein.

Hat das geklappt, können Sie die beiden Makros auf eine Taste legen. Heinrich Wolf schlägt die Taste «F10» für das Makro Guillemets vor und «Umschalt» + «F10» für GuillemetsEinfach. Das ist nicht verkehrt; Sie können natürlich auch eine andere Kombination wählen.

Sie legen die Makros nun auf eine Taste, indem Sie auf «Extras > Anpassen» klicken, die Schaltfläche «Tastatur» betätigen, dann im erscheinenden Dialog die Kategorie «Markos» markieren und rechts ein Marko anklicken. Positionieren Sie den Cursor im Feld «Neue Tastenkombination» und drücken Sie die gewünschte Taste und klicken Sie auf «Zuordnen». Bei Word 2007 legen Sie ein Tastaturkürzel fest, indem Sie auf die Office-Schaltfläche und dann auf «Word-Optionen» klicken, die Rubrik «Anpassen» auswählen und hier «Tastenkombinationen: Anpassen» betätigen. Wählen Sie dann in der Rubrik «Kategorien» den Eintrag «Makros» und rechts bei «Makros» wiederum «Guillemets». Setzen Sie den Cursor ins Feld «Neue Tastenkombination», drücken sie die Taste, der Sie das Makro zuweisen möchten und verwenden Sie die Schaltfläche «Zuordnen». Wiederholen Sie den Vorgang dann fürs Makro «GuillemetsEinfach».

Je nach Sicherheitseinstellung wird Word Sie nun beim Start darauf aufmerksam machen, dass die Vorlage Makros enthält. Sie müssen dann angeben, dass die Makros zugelassen werden sollen – sonst steht die schöne «Guillemet-Taste» nicht zur Verfügung.

Das ist der Code für die normalen Anfürungszeichen:

Public Sub Guillemets()

Dim m$
Selection.MoveLeft Extend:=wdExtend
m$ = Selection
Selection.MoveRight
If m$ = " " Then
   Selection.TypeText Text:=Chr(171)

   GoTo Ende
   End If
If Asc(m$) > 32 And Asc(m$) < 255 Then

   Selection.TypeText Text:=Chr(187)
Else
   Selection.TypeText Text:=Chr(171)
   End If
Ende:
End Sub

Hier der Code für die einfachen Guillemets:

Public Sub GuillemetsEinfach()

Dim m$
Selection.MoveLeft Extend:=wdExtend
m$ = Selection
Selection.MoveRight
If m$ = " " Then
   Selection.TypeText Text:=Chr(139)

   GoTo Ende
   End If
If Asc(m$) > 32 And Asc(m$) < 255 Then

   Selection.TypeText Text:=Chr(155)
   Else
   Selection.TypeText Text:=Chr(139)
   End If
Ende:
End Sub

Die Makros funktionieren in dieser Form nicht mit der Word-Version für den Macintosh: Das liegt daran, dass der Mac eine andere Zeichenbelegung verwendet und daher die Guillemets abweichende Codes haben.

Erstellt: 04.11.2008, 20:18 Uhr

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit liegt in den Augen

Blog Mag Liebe und Hass

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Ab in den Matsch: Teilnehmer der Ostfriesischen Wattspiele versuchen im Schlamm Fussball zu spielen. (19. August 2017)
(Bild: Carmen Jaspersen) Mehr...