Zum Hauptinhalt springen

29'198 Schweizer vom Daten-Skandal betroffen

Der Datenskandal rund um Facebook hat auch die Schweiz erreicht. Die Daten von mehreren tausend Schweizern wurden verkauft.

Der Datenskandal um Facebook hat nun auch die Schweizer erreicht.
Der Datenskandal um Facebook hat nun auch die Schweizer erreicht.
Marcio Jose Sanchez/AP, Keystone
Fast 30'000 Schweizer könnten vom Datenskandal betroffen sein.
Fast 30'000 Schweizer könnten vom Datenskandal betroffen sein.
Marcio Jose Sanchez/AP, Keystone
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hält sich trotz des enormen Datenskandals bei dem sozialen Netzwerk weiterhin für den Richtigen an der Spitze des Unternehmens.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hält sich trotz des enormen Datenskandals bei dem sozialen Netzwerk weiterhin für den Richtigen an der Spitze des Unternehmens.
Noah Berger/AP, Keystone
1 / 3

Die Zahl der Nutzer, die vom Facebook-Datenskandal betroffen sind, ist deutlich höher als bislang angenommen. Die Daten von bis zu 87 Millionen Usern seien mit der britischen Firma Cambridge Analytics geteilt worden, teilte Facebook am Mittwoch mit. Bisher war von rund 50 Millionen betroffenen Nutzern ausgegangen worden.

Unter den betroffenen Nutzern könnten auch bis zu 29'198 Schweizer sein, wie der «Blick» am Donnerstag schreibt. Das sei die Zahl, die Facebook intern für die Schweiz errechnet hat.

Betroffen sind Nutzer, welche die Facebook-App «This Is Your Digital Life» installiert hatten, sowie ihre Facebook-Freunde. Die Betreiber der App verkauften die Daten an das Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica weiter.

Obwohl nur sechs Schweizer die App im Jahr 2013 installiert hatten, sind mehrere tausend Schweizer von dem Datenleck betroffen. Grund dafür sind ausländische Facebook-Freunde der Schweizer Nutzer, die die App installiert hatten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch