«Die Isländer stellen den Vulkan erst wieder ab, wenn ihnen die Schulden erlassen werden»

Die Aschewolke des isländischen Vulkans beschert Europa ein Luftverkehr-Chaos. Doch Nutzer von Twitter können über die Situation auch lachen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Viele Twitter-Nutzer versuchen sich an humorvollen Einträgen, die oft auf die Staatsschulden Islands anspielen. Die Nachrichtenagentur dpa dokumentiert eine Auswahl:

«EILMELDUNG: Die Isländer stellen den Vulkan erst wieder ab, wenn ihnen die Schulden erlassen werden.»

«Und ich dachte, die Isländer hätten gar keine Asche mehr...»

«Konflikt zwischen Island und UK eskaliert, Island greift mit geothermischen Waffen an!!»

«Island total pleite. Aber muckelig warm. Die Heizung bräuchte allerdings mal einen Russpartikelfilter.»

«Reykjavik ist übrigens der einzige Flughafen, der noch in die USA fliegt. Ein bisschen so wie pupsen und dann den Raum verlassen.»

«Du hast Schuppen.» «Nein, das ist nur Vulkanasche.»»

«Die Aschewolke ist sowas wie die Firewall Gottes. Ich würde das alles auch nicht sehen wollen.»

«Himmlische Ruhe am Sonntag unter der Einflugschneise. Aschewolke hat der liebe Gott gut gemacht.»

«Die Bewohner der Einflugschneisen sollten wohl langsam mal Eyjafjalla-Soli-Partys anberaumen.»

«Gewerkschaft Cockpit solidarisiert sich mit dem Vulkan. Ihr Sprecher: «Wir verfolgen die selben Ziele».» (vin/sda)

Erstellt: 18.04.2010, 18:17 Uhr

Launige Kommentare zum Vulkanausbruch in Island: Nutzer von Twitter.

Artikel zum Thema

Gezwitscher mit Werbung

Die Internetplattform Twitter will erstmals Geld mit Werbung verdienen. Ähnlich wie bei Google und Co. erscheint bei der Suche nach bestimmten Themen die passende Werbung. Mehr...

Twitter erstmals profitabel

Das soziale Netzwerk erreicht dieses Jahr wahrscheinlich die Gewinnschwelle. Mehr...

Die zehn besten Sicherheitstipps für Twitterer

Der beliebte Kurznachrichtendienst wird regelmässig von Cyberkriminellen angegriffen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt, wie Sie sich vor Phishing-Attacken, Passwortklau und falschen Freunden schützen können. Mehr...

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Geldblog Sie trauen der Börsen-Hausse nicht? So gewinnen Sie beim Crash

Von Kopf bis Fuss Hausmittel gegen Husten und Halsweh

Die Welt in Bildern

Warten auf den Papst: Ein Mann schaut aus seinem Papst-Kostüm hervor. Der echte Papst verweilt momentan in Bangkok und die Bevölkerung feiert seine Ankunft. (20. November 2019)
(Bild: Ann Wang) Mehr...