Google startet Dropbox-Konkurrenz

Der Internetkonzern hat seinen lange erwarteten Online-Speicherdienst Google Drive lanciert.

Fünf Gigabyte sind kostenlos: Google Drive.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Privatnutzer und Unternehmen können auf dem Online-Laufwerk bis zu fünf Gigabyte Daten kostenlos ablegen, für eine grössere Kapazität wird eine Monatsgebühr fällig. Der Dienst kann direkt im Browser über das Google-Konto genutzt werden. Alternativ lässt sich der Onlinespeicher auch mit einer Software für Mac und PC verwalten, die im App Store Google Play erhältlich ist. Die Daten sind unterwegs mit Android-Smartphones abrufbar. Apps für iPhone und iPad folgen bald, wie Google mitteilt. Der Online-Speicherdienst ist weltweit verfügbar, bei der Aufschaltung in einzelnen Ländern kann es jedoch zu Verzögerungen kommen.

Mit anderen Diensten verzahnt

Google Drive ist mit anderen Anwendungen des Internet-Riesen eng verzahnt, etwa der Büro-Software Docs und dem sozialen Netzwerk Google+. Das virtuelle Laufwerk sei ein zentraler Bestandteil der Online-Dienste von Google, sagte Manager Sundar Pichai.

Allerdings trifft das Unternehmen auf viel Konkurrenz: Der Vorreiter Dropbox vermarktet seinen Dienst beispielsweise schon seit 2007. Auch etliche Google-Rivalen bieten Speicherplatz in der Wolke an, etwa Apple mit der iCloud und Microsoft mit dem Skydrive. (ah/sda)

Erstellt: 25.04.2012, 09:01 Uhr

Artikel zum Thema

Greenpeace: Häufig Kohle- und Atomstrom für Cloud Computing genutzt

IT/Energie Hamburg Für ihre gigantischen Cloud-Rechenzentren nutzen viele IT-Unternehmen hauptsächlich Strom aus Kohle- und Atomenergie. Mehr...

Die Wolke – Schritt für Schritt erklärt

Sicherheit und Datenschutz beim Cloud-Computing sind das Leitthema der am Dienstag beginnenden IT-Messe Cebit. Das müssen Sie über das Internet in der Wolke wissen. Mehr...

«Dann wäre die Cloud am Ende»

Interview Thomas Hoeren hat diverse Filesharing-Urteile gefällt. Für Rapidshare besteht ein «grosses Risiko», geschlossen zu werden, sagt der Rechtsprofessor. Der Feldzug der US-Justiz gegen Megaupload könnte für alle Speicherdienste gefährlich werden. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Wer auf den Teppich kommt, bleibt!

Mamablog Wenn die Krankheit das Familienleben bestimmt

Die Welt in Bildern

Und die Haare fliegen hoch: Besucher des Münchner Oktoberfests vergnügen sich auf einem der Fahrgeschäfte. (22. September 2018)
(Bild: Michael Dalder ) Mehr...