Neue Apple-Software bringt Handynetz an Grenzen

Wenn Apple ein neues Produkt lanciert, ist die Nachfrage riesig – dies gilt für die neue Software iOS 7, die nächsten Mittwoch auf den Markt kommt. Probleme in den Handynetzen sind programmiert.

Beim Wechsel auf iOS 6 haben rund ein Drittel der iPhone-Nutzer ihre Telefone über das Handynetz auf den neusten Stand gebracht: Apple-Chef Tim Cook.

Beim Wechsel auf iOS 6 haben rund ein Drittel der iPhone-Nutzer ihre Telefone über das Handynetz auf den neusten Stand gebracht: Apple-Chef Tim Cook. Bild: AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Internetwirtschaft rechnet bei der Veröffentlichung der neuen Version des Apple-Betriebssystems iOS für mobile Geräte des US-Herstellers kommende Woche mit massiven Problemen in den Handynetzen rund um den Globus.

Die Umstellung auf die neue Software werde «die Infrastruktur des mobilen Internets weltweit an ihre Kapazitätsgrenzen bringen», erklärte der Internet-Wirtschaftsverband Eco heute in Bonn. Bereits in den vergangenen Jahren seien Höchstlasten im mobilen Internet nicht durch Videos oder bei Katastrophennachrichten erreicht worden, sondern wenn Apple neue Software veröffentlicht habe.

Nutzung um ein Viertel gestiegen

Apple will am Mittwoch kommender Woche iOS 7 veröffentlichen, die neue Version der Betriebssoftware für iPhones und iPads. Bereits beim Wechsel von iOS 5 auf iOS 6 hätten Nutzer ein Drittel ihrer iPhones über das Handynetz auf den neuesten Stand gebracht – und nicht über das Netzwerk zu Hause oder im Büro, erklärte Eco.

Bei der Veröffentlichung von iOS 6 sei die Netznutzung durch iPhone-Besitzer von einem auf den anderen Tag um rund ein Viertel gestiegen, teilte Eco mit. Aber schon iOS 5 habe durch seine über das Internet arbeitende Spracherkennung, den Internetspeicherdienst iCloud und den Onlinekurznachrichtendienst iMessage für einen Anstieg des Datenverkehrs um die Hälfte im Vergleich zur Vorgängerversion gesorgt. (wid/AFP)

Erstellt: 11.09.2013, 18:50 Uhr

Bildstrecke

Apple lanciert zwei neue iPhones

Apple lanciert zwei neue iPhones Mit einer Doppelstrategie möchte Apple weitere Marktanteile gewinnen – vor allem in Asien.

Artikel zum Thema

Anleger flüchten aus Apple-Aktien

Apple hat mit seinen neuen iPhones an der Börse für Enttäuschung gesorgt. Die Aktie fiel heute im frühen New Yorker Handel um rund 5 Prozent. Mehr...

«Das iPhone 5c ist kein bisschen wettbewerbsfähig»

Auf dem Wachstumsmarkt China verliert Apple ständig Marktanteile. Das preisgünstigere iPhone 5c soll das Blatt wenden. Bei den Chinesen hält sich die Begeisterung für das Smartphone aber stark in Grenzen. Mehr...

Das iPhone wird zum Fingerscanner

Apple hat zwei neue iPhones vorgestellt: Ein farbiges und eins mit einem Fingerabdruckscanner. Wie gut dies Apple gelungen ist, liess sich an der Pressevorführung nur ansatzweise testen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Never Mind the Markets Chinas Aufstieg zur digitalen Macht

Geldblog Warum Selbstständige den Lohn versichern sollten

Die Welt in Bildern

Gespenstische Stimmung: Ein Vogel fliegt während des letzten Vollmondes des Jahres über den Statuen der Katholischen Hofkirche in Dresden. (12. Dezember 2019)
(Bild: Filip Singer) Mehr...