Zum Hauptinhalt springen

Apples Antwort an die Zweifler

Die Weltpresse reagiert mehrheitlich positiv auf die Entwicklerkonferenz des Computergiganten Apple. iOS 7, OS Mavericks und die neuen Macs begeistern.

An der Apple-Konferenz WWDC habe wohl das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 7 für den meisten Wirbel gesorgt, schreibt Spiegel Online nach der Präsentation. «Es gab tatsächlich tosenden Applaus. Das ist selbst bei Apple nicht immer so.» Gelobt wird, dass künftig der sogenannte Skeuomorphismus, das Nachahmen natürlicher Materialien und Oberflächen, im Betriebssystem verschwindet. «Die Zeit der Bücherregale aus Pixelholz und Spieltische aus Pixelfilz ist mit dem neuen iOS wohl tatsächlich vorüber.»

Zusammen mit der neuen iPhone-Software wurde ebenfalls das neue Beriebssystem für Macs vorgestellt. Im OS namens Mavericks gibt es die neue Funktion iCloud Keychain, welche auf Wunsch Passwörter generiert und abspeichert. «Spiegel Online» dazu: «Diese Neuerung sorgte unmittelbar nach der Ankündigung für viele boshafte Twitter-Witze mit Bezug auf den ‹Prism›-Skandal: ‹Hervorragend, dann kann die NSA jetzt auch auf Accounts zugreifen, die nicht in den USA liegen.›»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.