Zum Hauptinhalt springen

Bluewin-Konten blockiert

Eine Flut von Spam-Nachrichten verstopft die Server der Swisscom, welche die Eigentümerin der Plattform Bluewin ist. Der E-Mail-Dienst wird erst im März wieder voll funktionieren.

Von Spam überschwemmt: Bei Swisscom blockiert unerwünschte Werbung die E-Mail-Kanäle.
Von Spam überschwemmt: Bei Swisscom blockiert unerwünschte Werbung die E-Mail-Kanäle.
Keystone

Seit mehreren Monaten haben Tausende Bluewin-Kunden Probleme mit dem Zugriff auf ihre E-Mails. In unregelmässigen Abständen ist das Einloggen und das Herunterladen der Nachrichten blockiert. Mal dauert die Störung wenige Minuten, mal sind die Konten während Stunden nicht verfügbar.

Nun hat die Swisscom ein ungewöhnliches E-Mail an die betroffenen Nutzer versandt, das dem TA vorliegt. Es beginnt mit einer Entschuldigung: «Sie waren in der Vergangenheit von Störungen bei unserem E-Mail-Service betroffen. Wir bedauern dies sehr und entschuldigen uns bei Ihnen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.