Zum Hauptinhalt springen

Das Google-Abenteuer von Sunrise ist zu Ende

Sunrise zügelt die Mailboxen seiner Kunden zum deutschen Anbieter 1 und 1. Nicht ganz freiwillig.

Die Mailplattform für Internet-Provider ruht nun auch auf dem Google Graveyard.
Die Mailplattform für Internet-Provider ruht nun auch auf dem Google Graveyard.

Dieser Tage haben die Nutzer einer Sunrise-Mailadresse Post von ihrem Anbieter erhalten. Sie müssen, um den Dienst weiterhin zu nutzen, die Konfiguration ihrer Mailprogramme anpassen. Sunrise wechselt nämlich auf die E-Mail-Plattform des deutschen Anbieters 1 und 1, wie Mediensprecher Roger Schaller auf Anfrage mitteilt. Das habe aber auch sein Gutes: «Wir können garantieren, dass alle E-Mail-Daten nur in der Schweiz gehostet werden. Konkret werden die Server in den Sunrise-Datencentern stehen, also in unseren eigenen Räumlichkeiten in der Schweiz.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.