Zum Hauptinhalt springen

Der Desktop fürs Web

Dank einer Software kann man sich im Browser einen Desktop einrichten.

Icloud, so heisst einer der ausgefeiltesten sogenannten Webtops im Internet. Dabei handelt es sich um einen über den Browser zugänglichen, personalisierbaren Desktop. Im Gegensatz zum herkömmlichen, lokalen Desktop aber wird Icloud auf einem oder sogar mehreren Servern gebootet (geladen) und betrieben. Das schwedische Start-up Xcerion AB hat dafür ein sogenanntes Internet-Betriebssystem gebaut, das sich XIOS/3 nennt. Ausgeschrieben: Xcerion XML Internet Operating System/3.

Icloud ist weder ein Java-Applet, noch ein Plug-in für den Webbrowser. Dieser Webtop basiert auf klassischem DHTML und AJAX (Asynchronous JavaScript and XML) und dient sozusagen als virtuelle Maschine für XML-Applikationen. Zu fachtechnisch ausgedrückt? Konkret gesagt, hat Icloud die typische Form einer zeitgemässen Web-Applikation im Web 2.0. In der Fachwelt, aber auch generell, hat sich hier schon seit Längerem die Bezeichnung Reichhaltige Internet-Applikation oder RIA (Rich Internet Application) durchgesetzt.

Auch offline bedienen

Was Icloud und das dazugehörige XIOS/3 von anderen Browser-Betriebssystemen wie YouOS und EyeOS unterscheiden soll, ist die Möglichkeit, es auch offline zu bedienen. Die modifizierten Daten werden später mit dem Server synchronisiert.

Xcerion existiert seit 2001 und arbeitete bisher im Hintergrund. Zum Advisory Board gehört Lou Perazzoli, ein ehemaliger Microsoft-Ingenieur.

Das Unternehmen schreibt in seinem Blog, dass sich in diesem Jahr 20 Applikationen zu Icloud hinzu gesellen sollen, weitere 30 Stück folgen im Jahr 2009. Um die Software im Beta-Stadium zu testen, muss man sich zuerst für ein Beta-Benutzerkonto bewerben. Ausserdem funktioniert Icloud momentan nur im Internet Explorer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch