Zum Hauptinhalt springen

Der «Kill-Switch» lockt

Nicht nur autoritäre Regimes, auch westliche Demokratien möchten das Netz der Netze «im Notfall» ausschalten können.

Kaum zu stoppen: Der Informationsfluss sucht und findet immer einen Weg – auch nach Kairo und aus Kairo heraus.
Kaum zu stoppen: Der Informationsfluss sucht und findet immer einen Weg – auch nach Kairo und aus Kairo heraus.
Keystone

Ägypten ist draussen. Am letztem Freitag hat sich das Land am Nil aus dem Internet verabschiedet: ägyptische Websites (mit der Adresse «.eg») sind seither weitgehend lahmgelegt und, für die Leute im Land viel schwerwiegender, kaum jemand kommt mehr via einen ägyptischen Provider ins Internet.

Fehlendes Durchgriffsrecht in der Schweiz

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.