Die Filterblase zum Platzen bringen

Fühlen Sie sich auf Facebook schlecht informiert? Dann halten Sie mit guten News-Apps dagegen!

Wer sich vom Facebook-Informationsangebot abhängig macht, ist selbst schuld.
Video: Matthias Schüssler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein in letzter Zeit häufig gehörter Vorwurf lautet, Facebook würde uns umfassende Informationen vorenthalten. Damit wir uns im sozialen Netzwerk wohlfühlen und möglichst lang verweilen, gibt es dort von Algorithmen gefilterte Nachrichten, die zu unseren vorgefertigten Meinungen passen. Und Fake-News, die unsere Ressentiments bedienen. Die Folgen sind Wutbürger, die Extremisten wählen.

Ob es wirklich so schlimm ist, darüber streiten die Experten. Tatsache ist und bleibt: Wer sich nicht bloss von Facebook mit Informationen füttern lässt, hat heute mehr Informationsquellen denn je zur Verfügung – und kann sich so fundiert und individuell informieren lassen, wie er nur will.

Im Video stellen wir einige Möglichkeiten vor – in der Hoffnung, dass Sie unsere Apps (Tagesanzeiger, Bund, Basler Zeitung, 12-App) bereits kennen und nutzen …

Apps mit vorsortierten Meldungen

Diverse Apps machen es einfach, Nachrichten ohne viel Organisationsaufwand zu konsumieren. Da ist Google News: Nicht gerade eine Augenweide, aber zweckdienlich und mit vielen Schweizer Inhalten. Optisch schicker sind News 360, News Republic und (im Video nicht erwähnt) Flipboard. Allerdings haben die den Nachteil, dass sie zwar viele Quellen aus den USA und Deutschland anbieten, die Schweiz aber oft leicht stiefmütterlich behandeln. Eine Ausnahme ist die (nicht mehr fortgeführte) App Newscron, die nicht nur die grossen Schweizer Zeitungen, sondern auch viele lokale Blätter sowie Zeitschriften und Magazine anbietet.

News Republic: Viele Rubriken, wenig Schweizer News.

Der Nachfolger dieser App namens Scope gehört in die Kategorie der kuratierten News, sie zeichnen sich mehr durch Klasse als durch Masse aus: Redaktoren, die bestimmte Themenbereiche betreuen, suchen die relevantesten Beiträge zu ihren Fachgebieten heraus. Bei dieser App betreut Viktor Giacobbo eine Rubrik namens «Random Selection», die Überraschendes und Seltsames zu bieten hat. Und der Anwalt Martin Steiger, der auch bei Tagesanzeiger.ch/Newsnet oft als Experte auftritt, betreut das Thema des Rechts im digitalen Raum. Eine weitere App mit kuratierten News ist Blendle. Sie haben wir in einem früheren Patentrezept vorgestellt.

Der eigene Newsmix

Die dritte Möglichkeit ist schliesslich, sich seinen eigenen Newsmix zusammenzustellen. Das macht zwar etwas mehr Verwaltungsaufwand – aber dafür bekommt man exakt den Lesestoff, den man erwartet. Der Schlüssel dazu sind die RSS-Feeds. Das Video führt vor, wie man sie abonniert, organisiert und dann am Tablet oder Smartphone nutzt.

Der eigene Newsmix in der Feedly-App.

Die vorgestellten Apps: Google News (Apple-Mobilgeräte und Android), News 360 (Apple-Mobilgeräte und Android), News Republic (Apple-Mobilgeräte und Android), Flipboard (Apple-Mobilgeräte und Android), Newscron (iPhone und iPad), Scope (fürs iPhone und Android), Feedly.com, Blendle (Apple-Mobilgeräte und Android), Feedly (Apple-Mobilgeräte und Android). Alle Apps sind kostenlos, bei einzelnen gibt es Premium-Versionen bzw. In-App-Käufe.

Erstellt: 11.12.2016, 09:03 Uhr

Tipps und Tricks in Videoform

Was sind Ihre Anliegen?

In der Videoreihe «Digitale Patentrezepte» gibt Matthias Schüssler exklusiv für Tagesanzeiger.ch/Newsnet einmal pro Woche praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

Falls Sie ein Anliegen haben, das sich für die Behandlung in unserer neuen Rubrik eignen würde, dann unterbreiten Sie uns das bitte über die Kommentarfunktion oder schreiben Sie an matthias.schuessler@tages-anzeiger.ch.

Artikel zum Thema

Fake-News: Google handelt, Facebook zieht nach

Der Anteil von Facebook an Trumps Sieg wurde offenbar unterschätzt – und das Problem von Fake-News von Mark Zuckerberg trotz interner Bedenken kleingeredet. Mehr...

Wie die Freiheit im Netz flöten geht

Statt dem freien Fluss von Information haben wir immer häufiger Datensilos. Das bedroht nicht nur die Meinungsfreiheit. Mehr...

Facebook: Weniger Tracking – dafür mehr Spass!

Wie Sie Ihre Privatsphäre schützen, sich unerwünschte Beiträge vom Leib halten und komfortabel chatten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Ein fast magischer Trick fürs Smartphone

Video So bringen Sie Ihr Telefon dazu, unkompliziert Aufgaben für Sie zu erledigen. Mehr...

Problemlos aufs neue Smartphone wechseln

Video Beim Umstieg sollte nichts auf der Strecke bleiben. Wir zeigen, wie alle Daten sicher aufs neue Gerät gelangen. Mehr...

Sicher einloggen – ganz ohne Passwort

Video So haben Hacker keine Chance: Wie Sie mit einem kleinen Stück Hardware Ihre Log-ins absichern und sich sogar ganz ohne Passwort im Web anmelden. Mehr...