Zum Hauptinhalt springen

Die Nacht, als Obama für verletzt erklärt wurde

Ob Zürcher Lokalpolitik oder Weisses Haus: Der Kurznachrichtendienst Twitter schreibt Geschichte. Ein Rückblick in zehn Akten.

Hält noch immer den Rekord für weitergeleitete Twitter-Nachrichten: Barack Obama.
Hält noch immer den Rekord für weitergeleitete Twitter-Nachrichten: Barack Obama.
Keystone

Milliarden von Kurzmitteilungen werden allwöchentlich über Twitter verbreitet. Manche von ihnen dokumentieren wichtige Momente in der Geschichte oder der Entwicklung eines Unternehmens. Eine Auswahl:

März 2006:«starte gerade mein twttr»: Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey sendet den ersten Tweet aller Zeiten.

April 2008: «Festgenommen»: US-Student James Buck setzt eine Ein-Wort-Mitteilung ab, nachdem ägyptische Sicherheitskräfte ihn bei einer regierungskritischen Demonstration verhaftet haben. In einem frühen Beispiel für die Macht von Twitter führt die anschliessende Welle der Empörung zu Bucks rascher Freilassung. Anschliessend twittert er: «Frei».

Januar 2009:«Da ist ein Flugzeug im Hudson. Ich bin auf der Fähre, die diese Leute aufsammelt. Verrückt.»: Ein Passagierflugzeug der US Airways macht eine Notlandung im Hudson River in New York. Die Nachricht wird zuerst über Twitter verbreitet, bevor die Medien sie aufgreifen.

April 2009:«Aus dem Orbit: Der Start war toll! Ich fühle mich super, arbeite hart und geniesse die phantastische Aussicht, das Abenteuer meines Lebens hat begonnen!»: Astronaut Mike Massimino sendet den ersten Tweet aus dem All.

Juni 2009: Tausende Iraner nutzen erstmals Twitter, um Demonstrationen gegen Betrug bei der Präsidentschaftswahl zu organisieren. Die Bewegung bekommt rasch den Namen «Twitter-Revolution».

Mai 2011:«Helikopter kreist um ein Uhr nachts über Abbottabad (ist ein seltenes Ereignis)»: Ohne es zu wissen, dokumentiert der pakistanische IT-Berater Sohaib Athar den Beginn des Einsatzes, bei dem Al-Qaida-Chef Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet wird.

Juni 2012: Ein Stadtzürcher SVP-Politiker gerät wegen seiner Twitteraktivitäten in Kritik. «Vielleicht brauchen wir wieder eine Kristallnacht... diesmal für Moscheen», schrieb der Lokalpolitiker auf Twitter. Daraufhin musste er aus der Partei austreten, hat Parteiämter aufgegeben und die Arbeitsstelle verloren. Es wurde eine Strafuntersuchung eröffnet. Der Politiker bedauert den Vorfall und hat sich bei allen entschuldigt, deren Gefühle er verletzt habe.

November 2012:«Vier weitere Jahre»: US-Präsident Barack Obama feiert seine Wiederwahl mit einem Tweet, der mehr als 800'000-mal weiterverbreitet wird - die bis heute am häufigsten weitergeleitete Twitter-Nachricht.

Dezember 2012: «Liebe Freunde, ich freue mich, über Twitter mit euch in Kontakt zu treten. Danke für eure grosszügigen Antworten. Ich segne euch alle von Herzen.»: Papst Benedikt XVI. startet den ersten päpstlichen Twitter-Account, der inzwischen mehr als drei Millionen Follower hat.

April 2013:«Breaking: Zwei Explosionen im Weissen Haus und Barack Obama ist verletzt.»: Hacker der Gruppe Syrian Electronic Army knacken den Account der US-Nachrichtenagentur AP und verbreiten eine Falschmeldung, die kurzzeitig Kursstürze an der Börse verursacht.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch