Zum Hauptinhalt springen

Doodle durchbricht Schallgrenze

Der weltweit führende Terminplaner meldet 10 Millionen monatliche Nutzer. Das grösste Potenzial sieht Firmenchef Michael Näf auf dem deutschen Markt.

10 Millionen Menschen verabreden sich jeden Monat rund um den Globus mit Doodle. Dies schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung. Damit erreiche der Terminplaner im September 2011 eine neue Rekordmarke und habe seine Nutzerschaft seit 2009 mehr als verdreifacht.

Auch der Zugriff auf die Mobilversion des Termindienstes habe mit einer jährlichen Verdreifachung in den letzten beiden Jahren enorm zugenommen. Besonders stark sei das Portal in Deutschland, Schweiz, Frankreich und USA.

Auch wenn Deutschland den Schweizer Heimatmarkt des Web-Dienstes in absoluten Zahlen bereits hinter sich gelassen hat, sieht Doodle-Gründer und Firmenchef Michael Näf auf dem deutschen Markt noch grosses Wachstumspotenzial: «Wenn wir die Marktabdeckung von Doodle in der Schweiz betrachten und die relativ kurze Phase, in der wir in Deutschland aktiv sind, dann wird klar: Ein Ende der positiven Entwicklung von Doodle ist noch lange nicht in Sicht.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch