Zum Hauptinhalt springen

Die Internetverweigerer

Wer sich künftig digital nicht komplett ausliefern will, der zahlt einen hohen persönlichen Preis.

Matthias Schüssler

2030 ist das Internet kein grosses Thema mehr – nichts, worüber man sich noch viele Gedanken machen würde. Das Netz ist so gegenwärtig, dass wir es kaum mehr wahrnehmen. Es ist Säule der Wirtschaft, Motor des Staatswesens – und Fundament unseres Privatlebens.

Es vernetzt Haushaltsgegenstände, koordiniert selbstlenkende Fahrzeuge sowie die Produktionsroboter in smarten Fabriken, und es bindet Biosensoren in unseren Körpern an medizinische Datenbanken an. Das Internet im Jahr 2030 ist überall und unsichtbar. Es ist kommunikativ, künstlich intelligent und unheimlich dienstbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen