Zum Hauptinhalt springen

«Es braucht eine Cyberpolizei in Spielen»

Der befreite Paul (12) hat seinen mutmasslichen Entführer in einem Internetspiel kennen gelernt. Digital-Experte Philippe Wampfler über die Gefahren des Online-Gaming.

Acht Tage lang vermisst: Paul S. (12) wurde von einer Sondereinheit aus der Wohnung des Verdächtigen in Düsseldorf befreit.
Acht Tage lang vermisst: Paul S. (12) wurde von einer Sondereinheit aus der Wohnung des Verdächtigen in Düsseldorf befreit.
Kantonspolizei Solothurn
Das Profil von «Minecraft»-Fan Paul.
Das Profil von «Minecraft»-Fan Paul.
Screenshot
Das Düsseldorfer Sondereinsatzkommando vor Ort.
Das Düsseldorfer Sondereinsatzkommando vor Ort.
Daniel Bothe
1 / 11

Paul hat offenbar seinen mutmasslichen Entführer über das Internetspiel Minecraft kennen gelernt. Wie funktioniert der Kontakt unter Spielern?

Minecraft ist das Spiel, das auf Primarschüler im Moment die grösste Faszination ausübt. Das erschaffen von eigenen Welten – Hauptinhalt des Spiels – erfordert einen regen Austausch unter den Spielern. Gerade jüngere Spieler sind oft auf Hilfestellung angewiesen. Das passiert über Foren oder über Teamspeak, also über den Austausch mit Kopfhörer und Mikrofon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.