Zum Hauptinhalt springen

Etwas ist faul in der heilen Apple-Welt

Aufregung um krumme Geschäfte in Apples App Store: iPhone-Nutzer klagen über Rechnungen für Programme, die sie nie gekauft hatten.

Steve Jobs bei der Präsentation von iTunes 9. Laut Apple waren 400 Kunden des Online-Stores von den Vorfällen betroffen.
Steve Jobs bei der Präsentation von iTunes 9. Laut Apple waren 400 Kunden des Online-Stores von den Vorfällen betroffen.
AFP

Etwas ist faul in der heilen Apple-Welt: iPhone-Nutzer klagten über Rechnungen für Programme, die sie nie gekauft hatten. Das wirft Fragen nach der Sicherheit auf.

Das musste auffallen: Unter den 50 meistgekauften Büchern in Apples App Store für iPhones und iPads stammten auf einmal über 40 von einem einzigen Entwickler. Zudem häuften sich Berichte von Nutzern über hohe Rechnungen für Käufe von denen sie nichts wussten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.