Zum Hauptinhalt springen

Facebook überholt Google-Dienste

Internetnutzer in den USA haben erstmals mehr Zeit auf Facebook als auf Google-Diensten verbracht, wie neuste Zahlen der Comscore-Marktforscher zeigen.

Dürfte sich über die Zahlen freuen: Facebook-Chef Mark Zuckerberg.
Dürfte sich über die Zahlen freuen: Facebook-Chef Mark Zuckerberg.
Keystone

Erstmals verbringen US-Surfer mehr Zeit auf dem sozialen Netzwerk als auf Google-Seiten (inklusive Youtube und Gmail). Das berichtet die Agentur AP unter Berufung auf die neusten Zahlen des Internet-Marktforschers Comscore. Facebook wurde demnach im August 41,1 Millionen Minuten lang genutzt (9,9 Prozent der gesamten Surfzeit), die Google-Angebote «nur» 39,8 Millionen Minuten lang (9,6 Prozent). Die Yahoo-Dienste kamen Comscore zufolge auf 37,7 Millionen Minuten (9,1 Prozent).

Zwar liegen alle drei Web-Firmen nahe beieinander. Aber noch im August 2009 hätten US-User lediglich fünf Prozent ihrer Zeit auf Facebook verbracht (gleich viel wie auf Google-Sites) und fast zwölf Prozent auf Yahoo. Im Jahr 2007 waren es weniger als zwei Prozent. Google hingegen blieb seit vergangenem Jahr stabil. Nur Yahoo zeigte einen deutlichen Rückgang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch