Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fidel surfen

Private Internetzugänge sind im kommunistischen Land extrem selten: Kubaner stehen in einem Postbüro Schlange, um an den Terminals surfen zu können. (28. Mai 2013)

Technische Probleme sollen verantwortlich sein

SDA/rek